Gesundheit  Fitness  Lifestyle

NEWS
BLOG

Weiter zu den News

Jeder Vierte ist betroffen – Arthrose Patienten profitieren von individuellem EMS Training bei Körperformen

Rund 5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Arthrose – einer äußerst schmerzhaften Gelenkerkrankung. Immer mehr Betroffene kommen mit dem Wunsch der Schmerzlinderung, einer Steigerung der Beweglichkeit und der damit verbundenen Verbesserung ihrer Lebensqualität zu Deutschlands größtem Lizenz-EMS-Anbieter „Körperformen“. Mit einer Trainingsdauer von gerade einmal 20 Minuten pro Woche kann unter fachlicher Anleitung die Muskulatur um die Gelenke bis in die Tiefenmuskulatur aufgebaut, die Knorpelsubstanz gut durchblutet und mit Nährstoffen versorgt werden – so werden die Schmerzen weitestgehend und effektiv bekämpft.

 

Bonn, 16. April 2019 | Ursache für Schmerzen bei Bewegungen in Knien, Hüfte oder Wirbelsäule, aber auch in Fuß-, Hand- oder Armgelenken ist häufig Arthrose. Auslöser sind meist Fehlbelastungen oder Verletzungen der Gelenke sowie Übergewicht. Schonung wäre hier jedoch völlig verkehrt. So empfehlen Ärzte ein gelenkschonendes Training. „Knorpel müssen in Bewegung bleiben, denn nur dadurch bleiben die Gelenke beweglich. Aufgrund der möglichst geringen Belastung sowie der kleinen Bewegungsamplituden des Gelenks ist das Ganzkörpertraining mittels der Elektro-Myo-Stimulation (EMS) eine gute Option und schonende Möglichkeit für Menschen mit Gelenkbeschwerden“, erklärt Professor Dr. Kemmler von der Universität Erlangen-Nürnberg. So wird unter Aufsicht erfahrener Trainerinnen und Trainer der „Körperformen“-Studios ganz ohne Zusatzgewichte trainiert. Dadurch wird kein zusätzlicher Druck auf die Gelenke ausgeübt, und die Schmerzen der Arthrose werden durch das Ganzkörpertraining gelindert. Anders als bei vielen anderen EMS-Anbietern passt „Körperformen“ das Training zudem gezielt auf die gesundheitliche Verfassung und Belastbarkeit sowie Ausdauer des Trainierenden individuell an.

 

EMS-Training sorgt für Linderung der Gelenkschmerzen bei Arthrose
Arthrose tritt meist im Alter auf, allerdings können auch jüngere Menschen daran erkranken. Es wird vermutet, dass diese Krankheit bei etwa 50 Prozent aller Menschen auf eine langjährige hohe Beanspruchung der Gelenke zurückzuführen ist. Weitere Ursachen können jedoch auch Spätfolgen eines Unfalls oder einer Gelenkschwäche sowie Fehlformen der Gelenke (die sich bereits in jungen Jahren bemerkbar machen können) sein. Menschen, die unter Arthrose leiden, haben das Problem, dass sich die Knorpelsubstanz der Gelenke zurückbildet. So werden die Zellen nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt, sterben ab und bilden sich nicht neu. Auch können um die Gelenke Knochenwucherungen entstehen. Das verursacht häufig chronische, teils schwere Schmerzen und schränkt die Beweglichkeit der Betroffenen ein. Eine vollständige Heilung der weltweit häufigsten Gelenkerkrankung ist fast nicht möglich, allerdings kann durch das Ganzkörpertraining mittels EMS eine Linderung herbeigeführt werden.

 

EMS fördert Durchblutung und Nährstoffaufnahme der Knorpelsubstanz
Durch das EMS-Training wird die Muskulatur um die Gelenke bis in die Tiefenmuskulatur aufgebaut, die Knorpelsubstanz gut durchblutet und mit Nährstoffen versorgt. „Das Training ohne Zusatzgewichte ist also ideal zur Beseitigung muskulärer Defizite, zur Entlastung der betroffenen Gelenke, zu einer verbesserten Beweglichkeit sowie zusätzlich zum Gewichtsabbau geeignet. Die gezielte und individuelle Bewegung mit unseren speziell qualifizierten `Körperformen´-Trainern stärkt außerdem die stützende Muskulatur um die Gelenke und fördert die Durchblutung“, so Sammy Pesenti und Marcel Kentenich, Geschäftsführer des Bonner EMS-Anbieters „Körperformen“. Zudem kann es bereits ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Arthrose sein. „Zusätzlich sollten sich die Betroffenen aber auch ausgewogen und vitaminreich ernähren und im Rahmen ihrer Möglichkeiten körperlich aktiv bleiben“, ergänzt Professor Dr. Kemmler.

 

Quelle: www.blog-ems-training.de

Joey Kelly hält sich mit EMS Training bei Körperformen fit

Egal ob Fußball, Volleyball, Laufen oder Bergsteigen – jede Sportart hat verschiedene Anforderungen an den Sportler. Doch jeder Athlet profitiert – ganz unabhängig von der Art seines Sports – von einem hohen Level an Grundfitness. So auch Joey Kelly, der diese in nur 20 Minuten pro Woche mit dem EMS-Training bei „Körperformen“ präzise steigert. Vorhandene Muskeldysbalancen und -defizite können zusätzlich kurzfristig gelindert sowie langfristig ausgeglichen werden.

 

Bonn, 27. Juni 2019 | Bereits seit vielen Jahren wird die Elektro-Myo-Stimulation (EMS) im Leistungssport zur effektiven Steigerung der Performance eingesetzt. So zählen zu der EMS-Zielgruppe von „Körperformen“ unter anderem zahlreiche Sportler wie Extremsportler Joey Kelly. „In nur 20 Minuten pro Woche können Sportler ihre Muskelkraft und Gesamtfitness wirkungsvoll steigern und somit ihre sportliche Leistung zusätzlich verbessern. Denn durch die intervallartige Belastung und zeitgleiche Aktivierung der kompletten Muskulatur können Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer schneller und intensiver ausgebildet werden“, so Sammy Pesenti, Geschäftsführer des Bonner EMS-Anbieters „Körperformen“. Vermieden werden dabei einseitige Belastungen. Zudem kann ein eventuell bestehendes muskuläres Ungleichgewicht abgebaut werden.

 

Erhöhte Kraft und Ausdauer dank EMS-Training

Die Muskelkraft stellt die Basis für die individuelle Leistungsfähigkeit dar. Denn nur dank einer ausreichend hohen muskulären Stabilität sind Hochleistungen überhaupt erst möglich. „Durch eine mögliche verbesserte Synchronisierung und Rekrutierung der motorischen Einheiten wird in den „Körperformen“-Studios durch das EMS- Training die Muskulatur bis in die Tiefe angeregt und aufgebaut. Auch wird die Durchblutung und damit der Stoffwechsel aktiviert und die Körperzellen werden mit Nährstoffen versorgt“, erklärt Marcel Kentenich, Mitinhaber des Bonner Unternehmens. Das Ergebnis: ein höheres Kraftpotenzial, da ein größerer Anteil an Muskelfasern zur Verfügung steht. Ein Grund, warum auch Extremsportler Joey Kelly auf das EMS-Training bei „Körperformen“ setzt und uns als Markenbotschafter unterstützt: „Das unter fachlicher Anleitung stattfindende und individuelle EMS- Training bei Körperformen ist ein wichtiger Baustein meines Trainingsplans und sorgt für eine Verbesserung meiner Ausdauerfähigkeit.“

 

Sportler nutzen EMS-Training um muskuläre Dysbalancen auszugleichen

Mit dem EMS-Workout können – neben der Leistungssteigerung – körperliche Belastungen sowie Dysbalancen ausgeglichen werden. „Meine Belastungsschmerzen, die ich gerade nach anspruchsvollen Extremsportevents spüre, haben seit meinem EMS-Training deutlich nachgelassen“, berichtet Joey Kelly. Denn dank des Trainings ohne Zusatzgewichte kann die Muskulatur innerhalb kurzer Zeit gelenkschonend gestärkt werden. Das reduziert Belastungsbeschwerden spürbar und beugt letztlich auch möglichen Verletzungen vor. Zudem achten die gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainer während des gesamten Workouts stets individuell auf die Leistungsfähigkeit jedes Einzelnen.

Quelle: www.blog-ems-training.de
Pressekontakt:
rheinland relations – Antoinette di Donato – Gottfried-Claren-Str. 5 – 53225 Bonn
Tel.: (0228) 299 753 12, E-Mail: didonato@rr-pr.com

NEU ab 01.07.2019 – Erweiterte Öffnungszeiten!

Erweiterte Öffnungszeiten ab 01.07.2019

Um dir noch mehr Terminmöglichkeiten für dein persönliches EMS Training oder die professionellen Körperanalysen geben zu können, bieten wir dir neue/erweiterte Öffnungszeiten in den EMS Studios Körperformen Hannover List und Körperformen Hannover Kirchrode, ab dem 01.07.2019 wie folgt an:

Montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Samstags von 09:30 bis 14:00 Uhr

Somit hast du auch im Early-Bird Tarif noch mehr Gelegenheiten dein Training von montags bis freitags bis 14 Uhr zu absolvieren!

Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Training!

Solltest du uns noch nicht kennen, dann nutze unsere aktuelle Sommeraktion und buche dein unverbindliches Probetraining. Hier geht es zum Online-Terminplaner.

Zum Probetraining

Abgerechnet wird am Strand!

Variante 1 – trainieren ohne Verpflichtung eines Abo´s:

Fit in 20 Minuten pro Woche – mit deiner (auf 20 Stück limitierten) 10er Karte EMS-Sommerfigurtraining

Normalpreis: 550 Euro

JETZT zum Aktionspreis von nur 399,90 inkl. Leihwäsche, Getränke und täglichen Fitness-Quick-Check´s! und zwei Körperanalysen auf der Inbodywaage.

Nach Kauf hast Du 14 Wochen Zeit, Deine 10 Trainingseinheiten bei uns einzulösen. Zahlbar im Vorfeld per EC-Karte!

Variante 2 – sofort starten und 170 Euro auf eines unserer Abo´s sparen:

Startest du sofort, sparst du auch sofort 170 Euro. Dieses Angebot sicherst du dir nur gleich am Tage deines Probetrainings – sonst ist es weg ;-)!

Hier dein Probetraining vereinbaren

 

Bei Körperformen Hannover trainierst Du sicher, effektiv und erfolgreich. Wir bieten dir die höchste Qualität in der Betreuung und das modernste EMS-Konzept mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis  Die bestätigt auch der TÜV Rheinland!

          

Jetzt 2x Höhentraining in Hannover geschenkt*

Aus der Astronautik – jetzt auch in Hannover!

Was ursprünglich für Astronauten und Spitzensportler entwickelt wurde, findet inzwischen in zahlreichen Studios, medizinischen Einrichtungen und Praxen Anwendung: Das Erfolgskonzept Höhenlufttraining mit der cardioscan airzone. Mit dem gezielten Einsatz von Höhenluft wird die Energieproduktion in den Zellen gesteigert und damit die körpereigenen Anpassungs- und Selbstheilungsprozesse angeregt. Für einen verbesserten Stoffwechsel, Stressabbau und eine verbesserte Regeneration.

 

Teste jetzt das besonders sanfte Training für deine Zellen und hol dir unser Sommerangebot 2019 „Buche 10 und erhalte 12“!

Hier bei Körperformen Hannover-Kirchrode erhältst du zusätzlich, bei der Buchung unseres Sommerangebotes, dein Probetraining, in Höhe von 29,90 Euro „on top“ kostenlos dazu. So erhältst du einen Preis-Leistungsvorteil von über 100 Euro.

Für dein Probetraining ruf einfach in unserem Studio Körperformen Hannover-Kirchrode an, Tel. 0511 646 928 80 und vereinbare dein persönliches Probetraining. Oder schreib uns eine Mail an hannoverkirchrode@kformen.com und schick uns deine Kontaktdaten und einen Wunschtermin. Wir melden uns dann zeitnah bei dir zurück.

Sportliche Grüße,

dein Airzone Team von Körperformen Hannover

* Die zwei kostenlosen Einheiten werden nur in Verbindung der Buchung einer 10er Karte von Körperformen dazugeschenkt. Die 10er Karte (+2 Einheiten) ist personenbezogen und kann nicht umgetauscht oder gegen Bargeld eingelöst werden.

Fast Fit statt Fast Food

Fast Food Coupon einlösen und bei Sofortabschluss 79,90 Euro sparen*.

Wir als Team helfen dir deine persönlichen Ziele zu erreichen und unterstützen dich zusätzlich deine Ernährung zu optimieren.

Mit nur 20 Minuten pro Woche EMS Training trainierst du gleichzeitige über  90% deiner großen Muskelgruppen bis in die tiefste Muskelebene und das besonders gelenkschonend. Durch unser individuelles EMS Training sparst du nicht nur unglaublich viel Zeit, nein, du kannst auch innerhalb von nur 20 Minuten bis zu 600 kcal verstoffwechseln. Dieses zeitsparende und persönlich betreute Muskeltraining, ist eine der effektivsten Methoden um eine straffe und schlanke Figur zu bekommen.

Mit der kontinuierlichen Unterstützung deiner Personaltrainer, in den Bereichen Training und Ernährung, kannst du in kürzester Zeit deine Figur zum Positiven verändert.

Lerne uns kennen und buche gleich dein unverbindliches Probetraining. Bringe einen Fast Food Coupon deiner Wahl mit und löse diesen bei Abschluss deines Abos direkt gegen einen Rabatt von 79,90 Euro ein.

Wir freuen uns dich kennenzulernen und dich willkommen zu heißen!

EMS-Sprayer für mehr Service

Der „EMS-Sprayer“ neu in beiden Studios!

 

Wir freuen uns sehr, euch diese neue und sinnvolle Investition vorstellen zu können.

Was sind die Vorteile des EMS-Sprayer?

 

Zeitersparnis beim Einsprühen der Miha Bodytec Westen und Gurte

• Der Wasserverlust wird reduziert

• Immer angenehmes warmes Wasser zum Einsprühen

• Kalkflecke auf dem Material wird reduziert und somit auch der Verschleiß der Westen und Gurte

• Ständige Desinfektion des Materials durch Desinfektionsmittel im Wasser

• Hygienestandards des TÜV Rheinland werden aufgewertet

 

Hier auch nochmal die Vorteile des EMS-Sprayer in einem kleinen Video!

 

Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg in deinem individuellen EMS Personaltraining in unseren Studios!

 

Wenn du uns noch nicht kennst, dann vereinbare doch einfach ein unverbindliches Probetraining und probiere das EMS Training mal aus.

Probetraining vereinbaren

Dein Körperformen TEAM Hannover

 

Gute Vorsätze jetzt schon beginnen – ab Februar 2019 zahlen

Mit den Guten Vorsätzen in unser 2. Jubiläumsjahr starten!

Am 15.01.2019 wird Körperformen Hannover-Kirchrode 2 Jahre alt! Daher zünden wir für dich jetzt schon die ersten Raketen und lassen es so richtig krachen – Nach dem Motto „reinfeiern statt nachfeiern“ profitierst du schon jetzt von unserer tollen Aktion. Und das Beste daran ist, beide Körperformen Studios in Hannover nehmen an den Aktionen teil!

Neue Homepage online!

Neues Design, mehr Übersicht, genauere Infos!

Wir freuen uns auf die Weiterentwicklung unserer Homepage und auf die übersichtliche Strukturierung unseres gesamten Leistungsportfolios. Viele von euch wissen gar nicht, dass wir vom ersten Tag an viel mehr als nur EMS Training anbieten.

 

 


Welche Weiterentwicklung hat es gegeben?

Auf der Startseite findest du jetzt alle besonderen Angebote von Körperformen Hannover im Überblick!


In den Unterseiten erfährst du die Details!

Interessierst du dich für eine bestimmt Leistung von uns, kannst du dich im Vorfeld in Ruhe von zu Hause aus informieren.

 


Ab sofort auch Leistungen ohne Mitgliedschaft zu buchen!

Du musst bei uns kein Mitglied sein, um EMS Training, Analysen oder unsere Stoffwechselkur buchen zu können.


Was noch fehlt!

In den nächsten Wochen werden wir noch weitere Rubriken zu unseren Kooperationspartnern, sowie Kooperationsärzten und der TÜV-Zertifizierung bereitstellen.

Es wird zudem noch an der Performance und an ein paar Einstellungen gearbeitet. Jedoch ist der größte Teil der Erneuerung online!


Wir wünsche dir viel Spaß auf unserer neuen Homepage und freuen uns auf dein Feedback!

 

Sportliche Grüße,

dein Körperformen Team

 

Bericht des Senders ntv über EMS-Training

Unter den Augen des EMS-Trainers gibt es kein Entkommen.(Foto: imago/ZUMA Press)

Sport unter Strom

Bringt EMS-Training wirklich was?

Zweimal 20 Minuten Training pro Woche und nach einem halben Jahr ist der Körper straff und fit – funktioniert das tatsächlich? Eine Studie hat das Versprechen von EMS-Training-Anbietern überprüft.

Probetraining im EMS-Studio: Anna reicht mir ein eng anliegendes Shirt sowie eine Art Radlerhose. Während ich mich umziehe, benässt die junge Fitness-Trainerin mit einer Sprühflasche die übrige Spezialkleidung: Eine „Funktionsweste“ mit vielen Elektroden, die ich dann über Shirt und Hose anziehe. Um Oberschenkel und Po zieht sie zusätzlich einen Gürtel stramm. Dann verbindet sie die an mir baumelnden Kabel mit dem eigentlichem EMS-Gerät, einer Art Schaltpult mit vielen Knöpfen. Strom und Wasser – ein wenig Unbehagen macht sich bei dieser Kombination schon breit. Doch Zeit für Sorgen bleibt nicht, schon zieht ein leichtes Kribbeln durch meinen rechten Arm.

Armin Ergert testet an der Deutschen Sporthochschule in Köln, Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik, Abteilung Trainingswissenschaftliche Interventionsforschung, die EMS. Hier: Ausfallschritt Ausgangsstellung.(Foto: DSHS-Köln/dpa)

 

EMS ist die Abkürzung für Elektromyostimulation oder auch elektrische Muskelstimulaton. Die Trainingsmethode erweitert seit einigen Jahren das ohnehin reichhaltige Angebot auf dem Fitness-Markt und verspricht maximalen Trainingseffekt mit minimalem (Zeit-)Aufwand. Das Training sei sehr viel effektiver als herkömmliches Fitness-Training, etwa auf einem Stepper, erklärt Anna. Ein großer Vorteil: Das Training stimuliere gleichzeitig mehrere große Muskelgruppen im Körper. Die Muskeln ließen sich gezielt aufbauen, Fett werde abgebaut, Problemzonen verschwänden.

Nicht nur müde Versprechen

Dass das nicht unbedingt nur müde Versprechungen sind, belegt unter anderem eine kürzlich veröffentlichte Studie von Forschern der Universität Erlangen-Nürnberg, der Technischen Hochschule Kaiserslautern und der Deutschen Sporthochschule in Köln (DSHS). Sie hatten in ihrer Übersichtsarbeit 23 Studien zu Wirksamkeit und Sicherheit von EMS-Training ausgewertet. Das Training baue in signifikantem Umfang Muskelmasse auf, reduziere die Fettmasse und sei nicht mit besonderen Risiken verbunden, fassen die Wissenschaftler ihre Ergebnisse im Fachblatt „Frontiers in Physiology“ zusammen.

Ausfallschritt Endstellung (Foto: DSHS-Köln/dpa)

 

Bevor es mit meinem ersten Training losgehen kann, steuert Anna von ihrem Pult aus einzelne Muskelgruppen an – Arme, Beine, Gesäß oder Bauch. Sie erhöht langsam die Stromstärke und stoppt bei einem für mich verträglichen Wert. Verträglich fühlt sich ein kräftiges, aber noch nicht schmerzhaftes Kribbeln in den Muskeln an. Schließlich sind die Voreinstellungen abgeschlossen, es kann losgehen. Ich stelle mich im Ausfallschritt auf, die Handflächen gegeneinander gepresst. Der Strom wird nun jeweils für einige Sekunden in meinen Körper geleitet. Währenddessen spanne ich meine Muskeln an. Dann folgt eine Entspannungsphase von einigen Sekunden ohne Strom. Eine Übung umfasst in der Regel zehn Impulse. Dann folgt eine neue Übung oder eine neue Position.

Elektrischer Reiz verstärkt Übungswirkung

Das Prinzip des EMS-Trainings ist schnell erklärt: „Der elektrische Reiz löst eine Kontraktion der Muskeln aus“, erläutert Heinz Kleinöder von der DSHS. „Das verstärkt die Wirkung von herkömmlichen Übungen, wie Kniebeugen, oder von Haltepositionen.“ Das Verfahren sei zunächst vor allem in der Physiotherapie oder in der Rehabilitation eingesetzt worden und sei seit vielen Jahren etabliert. Es eigne sich etwa dafür, geschädigte Muskeln nach einer Verletzung wieder aufzubauen. „Seit etwa zehn Jahren gibt es EMS-Training mit einem Ganzkörperreiz, bei dem bis zu neun Muskelgruppen gleichzeitig angesteuert werden. Die Wirkung dieser Methode war bisher wissenschaftlich weniger gut untersucht.“

Mit der aktuellen Auswertung, an der der Sportwissenschaftler von der Trainingswissenschaftlichen Interventionsforschung an der DSHS beteiligt war, liegen nun umfassendere Daten vor. In den einzelnen Studien hatten Wissenschaftler die Wirksamkeit bei zumeist untrainierten Erwachsenen mit einem durchschnittlichen Alter zwischen 33 und 77 Jahren untersucht. In einigen Studien hatten die Probanden gesundheitliche Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Herzprobleme oder Übergewicht, oder sie litten altersbedingt unter Muskelschwund.

Die Auswertung ergab, dass die Probanden von einem EMS-Training umfassend profitierten. Unabhängig von Alter und Geschlecht nahm durch das Training die Muskelmasse und -stärke deutlich zu. Die Forscher fanden zudem Hinweise darauf, dass Schmerzen im unteren Rückenbereich nachließen.

Zeitsparend und effektiv

Ein besonderer Vorteil der Methode sei, dass sie zeitsparend und effektiv ist. Sie könne Menschen im mittleren bis hohen Lebensalter motivieren, die wenig Zeit haben und sonst eher nicht vom Sofa kommen. Und das Training kam bei den Probanden anscheinend auch gut an: Die Zahl der Abbrecher sei in den ausgewerteten Studien gering gewesen. „Für so genannte Couch Potatoes kann EMS-Training ein Einstieg in eine gesündere Lebensweise sein“, sagt Kleinöder.

Das liege vermutlich auch an der engen Begleitung durch Trainer, die maximal zwei Sportler gleichzeitig betreuten. Die elektrische Stimulation zeige außer dem zusätzlichen Effekt auf die Muskeln eine positive Begleiterscheinung: „Gerade für wenig erfahrene Menschen kann es von Vorteil sein, wenn sie ihre Muskeln beim Training bewusst wahrnehmen.“

Durchaus anstrengend

Das mit dem Wahrnehmen ist tatsächlich eine angenehme Sache, stelle ich beim Training fest. Die Stromimpulse fühlen sich ein wenig an, als wenn ich während des Trainings massiert würde. Es wäre allerdings ein Fehler zu glauben, dass das Ganze nicht anstrengend ist. Schon nach wenigen Minuten läuft mir der Schweiß an der Schläfe herab. Allein an einem Fitnessgerät würde ich vielleicht jetzt einen Gang runterschalten oder eine Pause einlegen. Aber unter den Augen der Trainerin gibt es kein Entkommen. Sie macht die einzelnen Übungen vor und zählt die verbleibenden Wiederholungen runter.

Die enge Begleitung durch eine Trainerin macht das Verfahren auch für Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen wie etwa Herzproblemen interessant. Die Datenanalyse lieferte keine Hinweise darauf, dass das EMS-Training Risiken mit sich bringe, berichten die Wissenschaftler nach der Auswertung. Stattdessen scheine es sich auf bestimmte kardiovaskuläre und metabolische Risikofaktoren günstig auszuwirken. Vermutlich gehe dieser positive Effekt auf die Reduktion des Körperfetts zurück – diese Zusammenhänge müssten aber noch genauer untersucht werden, schreiben die Forscher.

Besser mit Anleitung

„Es gibt immer wieder Leute, die trainieren anleitungslos ohne Verstand, indem sie eine möglichst hohe Intensität mit Effektivität und Gesundheit verbinden, beziehungsweise gleichsetzen“, sagt Kleinöder. „Wohldosiert, richtig angeleitet und durchgeführt ist EMS-Training sicher.“

Meine Trainerin kündigt die letzte Übung an. Die 20 Minuten sind verflogen. Sie empfiehlt, nach dem Training viel zu trinken und während der nächsten 48 Stunden keine zweite Einheit nachzulegen. Danach steht mir kurz nach dem Training ohnehin nicht der Sinn. Ich fühle mich gut, auf angenehme Weise rundherum und tiefgreifend erschöpft. In einigen Tagen könnte ich mich erneut an die Strom-und-Wasser-Methode wagen.

Ein Punkt, der viele Leute allerdings abschrecken könnte, ist der Preis: Pro Trainingseinheit werden mindestens 20 Euro fällig, oft in Verbindung mit Abschluss eines Jahresvertrages. Hinzu kommen Anmeldegebühren und Leihgebühren oder Anschaffungskosten für die Spezial-Kleidung. Eine Mitgliedschaft in einem guten Fitness-Studio ist günstiger – quasi eine Einzelbetreuung bekommt man dafür allerdings nicht.

Quelle: n-tv.de, Sonntag, 05. August 2018

 

Vereinbare jetzt dein unverbindliches Probetraining bei Körperformen Hannover. Trainiere im TÜV-zertifizierten EMS-Gesundheitsstudio unter der Anleitung von lizensierten EMS-Fachtrainern. Wir sind die Experten im Bereich Rücken-, Figur- und Beckenbodentraining! Mit minimalen Aufwand, maximalen Erfolg für den ganzen Körper – Fit in 20 Minuten pro Woche bei Körperformen.

Zum Probetraining!